Apple

now browsing by tag

 
 

California Games (1987)

California Games ist ein Computerspiel, das ab 1987 ursprünglich von Epyx für den C64 und Apple II produziert wurde. Später folgten Umsetzungen für Amiga, Atari (ST, 2600), Amstrad CPC, Apple IIgs, Sega Mega Drive, Sega Master System, ZX Spectrum, MSX, NES, Wii/Virtual Console und PC (DOS, J2ME). Zudem wurde es 1989 für die tragbare Konsole Atari Lynxumgesetzt. California Games ist neben Summer GamesWinter Games und World Games Teil von Epyx‘ Games-Serie.

Disziplinen

  • Skateboarden (Tricks vorführen in der Half Pipe), Dauer 1 Min. 15 sec. oder 3 Stürze
  • Footbag (möglichst oft den Ball treten/köpfen, Drehen und andere Tricks bringen Bonuspunkte)
  • Surfen (Wellenreiten mit Tricks, dabei den richtigen Winkel beachten) 1 Min. 30 oder 4 Stürze
  • Rollschuhlaufen an einer Strandpromenade (Hindernisse z. B. Bananenschalen ausweichen, z. B. Springen)
  • BMX Bike Racing (eine hügelige Strecke möglichst schnell mit Kunststücken absolvieren)
  • Frisbee Flying Disc (Scheibe möglichst weit werfen und fangen, dabei gibt es verschiedene Fangmethoden)

Spielablauf

Im Intro wird ein kalifornisches Autonummernschild gezeigt, in dem die

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

California Games (1987)
5 (100%) 1 vote

Oil’s Well (1983)

Oil’s Well ist ein Maze-Computerspiel, das 1983 von der Spielefirma Sierra On-Line für den Commodore 64 entwickelt wurde. Oil’s Well ist dem Arcadespiel Anteater von 1982 sehr ähnlich.

Beschreibung

Der Spieler steuert einen Bohrkopf, der in den Gängen des Levels alle vorhandenen Punkte einsammeln muss. Währenddessen bewegen sich auf jeder Ebene Monster in

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Oil’s Well (1983)
5 (100%) 1 vote

BASIC

BASIC ist eine imperative Programmiersprache. Sie wurde 1964 von John G. Kemeny und Thomas E. Kurtz am Dartmouth College entwickelt und verfügte in ihrer damaligen Form noch nicht über die Merkmale der strukturierten Programmierung, sondern arbeitete mit Zeilennummern und Sprungbefehlen (GOTO). Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener BASIC-Dialekte, von denen einige der jüngeren alle Elemente höherer Programmiersprachen aufweisen, so etwa Objektorientierung.

Das Akronym „BASIC“ steht für „Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code“, was so viel bedeutet wie „symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger“. Die Abkürzung als Wort gesehen bedeutet außerdem „grundlegend“. Dies zeigt das Design-Ziel klar: eine einfache, für Anfänger geeignete Programmiersprache zu erschaffen. Außer in manchen Produktnamen wird das Wort „BASIC“ grundsätzlich in Großbuchstaben geschrieben.

C64-Basic, Bild: www.atariage.com

 

Allgemeines

Die Sprache wurde aufgrund von acht Prinzipien entworfen:

  • Für Anfänger leicht zu erlernen
  • Universell einsetzbar
  • Erweiterbarkeit der Sprache für Experten
  • Interaktivität
  • Klare Fehlermeldungen
  • Kurze Antwortzeiten
  • Hardwareunabhängigkeit
  • Betriebssystemunabhängigkeit

Geschichte

BASIC wurde 1964 von John G. Kemeny und Thomas E. Kurtz am Dartmouth College entwickelt, um den Elektrotechnikstudenten den Einstieg in die Programmierung gegenüber Algol und Fortran zu erleichtern. Am 1. Mai 1964 um vier Uhr Ortszeit, New Hampshire, liefen die ersten beiden BASIC-Programme simultan auf einem

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

BASIC
5 (100%) 1 vote

Boulder Dash (1984)

Boulder Dash ist ein Computerspiel von Peter Liepa und Chris Gray, das erstmals 1984 für Ataris 8-Bit-Heimcomputer (400, 800, XL) vom US-amerikanischen Herausgeber First Star Software veröffentlicht wurde. Bereits wenig später erfolgten Portierungen für fast alle zeitgenössischen Heimcomputersysteme; ab 1990 kam eine Vielzahl an lizenzierten Umsetzungen auch für modernere Computersysteme und Spielkonsolen hinzu. Aufgrund der vielen spielmechanisch ähnlichen Nachfolger wird diese gesamte Serie im Sinne einer Genrebezeichnung bisweilen ebenfalls als Boulder Dash betitelt.

Das Spiel entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zu einem Verkaufsschlager und wird rückblickend vielfach als Klassiker der Videospielgeschichte gesehen. Neben den von First Star Software autorisierten Nachfolgern existiert eine große Anzahl an inoffiziellen Nachahmungen (Klone) und Weiterentwicklungen.

 

Geschichte und Entwicklung

Anfang der 1980er Jahre vermittelte der Spielehersteller In-Home Software eine Zusammenarbeit des erfahrenen Programmierers Peter Liepa mit dem

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Boulder Dash (1984)
5 (100%) 1 vote

Frogger (ab 1981)

Frogger ist ein Arcade- und Videospiel, das 1981 von Sega produziert und von Konami entwickelt wurde.

Spielablauf

In dem Spiel geht es darum, einen Frosch sicher über eine stark befahrene Straße und anschließend über einen Fluss zu führen. Auf der fünfspurigen Straße muss der Frosch verschiedenen Kraftfahrzeugen ausweichen. Da der Frosch nicht

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Frogger (ab 1981)
5 (100%) 1 vote

Bruce Lee (1984)

Bruce Lee ist ein von Datasoft entwickeltes Computerspiel für diverse Plattformen. 1984 brachte Datasoft das Spiel zunächst für den Heimcomputer Atari 800 heraus. Sehr beliebt war auch die C64-Version. Zudem gibt es auch zahlreiche neuere Spiele.

Spielbeschreibung

Das Spiel ist ein Genre-Mix aus Platformer und Kampfspiel. Der Spieler muss sich als Bruce Lee durch verschiedene

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Bruce Lee (1984)
5 (100%) 2 votes

Paperboy (1986)

Heute schon Zeitung gelesen? Die Daily Sun, so in etwa die angelsächsische Version der Bildzeitung, hat einen neuen Zeitungsjungen, in dessen Rolle der Spieler schlüpft. Auf einem BMX-Rad radelt man die tägliche Strecke ab und wirft den lieben Abonnenten die Zeitung quer über die Straße mit Schmackes vor die Tür ihrer gelb markierten Häuser oder aber kunstvoll direkt in den Briefkasten, falls vorhanden. Die Nicht-Kunden dagegen versucht man zu einem Abo zu bewegen, indem man ihnen fleißig mit Zeitungen ihren Garten voll müllt oder gleich die Fenster einwirft. Hierfür gibt es Bonuspunkte, die am Levelende zur Score gerechnet werden. Schmeißt man dagegen einem Kunden die Scheibe ein, wird er das Abo humorlos abbestellen, es gibt Bonus-Abzug. Das gilt auch, wenn man an einem gelben Haus vorbei fährt, ohne dem Bewohner das geliebte Käseblatt zuzustellen. Der Paperboy ist mit zwei Reserveleben und acht Zeitungen ausgestattet. Zeitungsnachschubfindet man in dekorativ verpackten Kartons auf dem Bürgersteig.

 

Der Job unseres Helden wird dadurch erschwert, dass je nach Level mehr oder weniger vorstadt-proletarisch anmutende Fußgänger ihm vors Fahrrad laufen. Von Bauarbeitern, Hunden, herumrollenden Reifen, ferngesteuerten Spielzeugautos, wildgewordenen herrenlosen Rasenmähern, Kindern in Seifenkisten, Skateboard-Fahrern, Limousinen-Snobs, Harley-Rockern oder gar

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Paperboy (1986)
5 (100%) 1 vote

Macintosh (1984)

Der Macintosh [ˈmækɪntɒʃ] des kalifornischen Unternehmens Apple war der erste Mikrocomputer mit grafischer Benutzeroberfläche, der in größeren Stückzahlen produziert wurde. Der Name ist von derApfelsorte McIntosh abgeleitet; unter Nutzern etablierte sich früh die Abkürzung Mac [mæk]. Heute tragen Apples Personal Computer auch offiziell diese Produktbezeichnung – in Kombinationen wie Mac mini, MacBook Air, MacBook, MacBook Pro, iMac und Mac Pro. Auch intern wird „Macintosh“ heute nicht mehr verwendet. „Mac“ war ebenso Teil des Namens der auf den Geräten laufenden Betriebssystemreihen Mac OS (bis 2001) und Mac OS X (bis 2012, inzwischen nur noch OS X).

 

Macintosh

Der erste Mac war der Nachfolger des technisch ähnlichen, aber wirtschaftlich erfolglosen und 10.000 USD teuren Apple Lisa. DerMacintosh 128k wurde am 24. Januar 1984 von Apple-Mitbegründer Steve Jobs vorgestellt. Der Werbespot „1984“ für den Mac wurde beim

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Macintosh (1984)
5 (100%) 1 vote

Zak McKracken and the Alien Mindbenders (1988)

Zak McKracken and the Alien Mindbenders ist ein 1988 erschienenes Point-and-Click-Adventure. Es ist nach Maniac Mansion das zweite Spiel dieser Art der Firma Lucasfilm Games (später LucasArts).

zak mckracken

 

Der Spieler übernimmt die Rolle von Zak McKracken, einem frustrierten Boulevardreporter aus San Francisco. Im Vorspann des Spiels erscheinen ihm in einem Traum Außerirdische, eine uralte Karte der Erde, ein merkwürdiges Gerät sowie eine ihm

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Zak McKracken and the Alien Mindbenders (1988)
5 (100%) 2 votes

Test Drive (1987)

Test Drive ist ein Autorennspiel und wurde 1987 von der Firma Accolade veröffentlicht. Es ist das Erste der Test Drive Reihe, viele weiter folgten noch bis heute.

Der Spieler konnte einen der fünf folgenden Supersportwagen wählen und auf einer kurvenreichen zweispurigen Straße an einer Steilküste fahren. Sinn des Spieles war es so schnell wie möglich ans Ziel zu kommen, unter Vermeidung von Verkehr und Polizei Radarfallen. Der Kurs der fünf Stufen wurde von den Tankstelle Boxenstopps getrennt.

Folgende Autos standen

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Test Drive (1987)
5 (100%) 1 vote