PC

now browsing by tag

 
 

California Games (1987)

California Games ist ein Computerspiel, das ab 1987 ursprünglich von Epyx für den C64 und Apple II produziert wurde. Später folgten Umsetzungen für Amiga, Atari (ST, 2600), Amstrad CPC, Apple IIgs, Sega Mega Drive, Sega Master System, ZX Spectrum, MSX, NES, Wii/Virtual Console und PC (DOS, J2ME). Zudem wurde es 1989 für die tragbare Konsole Atari Lynxumgesetzt. California Games ist neben Summer GamesWinter Games und World Games Teil von Epyx‘ Games-Serie.

Disziplinen

  • Skateboarden (Tricks vorführen in der Half Pipe), Dauer 1 Min. 15 sec. oder 3 Stürze
  • Footbag (möglichst oft den Ball treten/köpfen, Drehen und andere Tricks bringen Bonuspunkte)
  • Surfen (Wellenreiten mit Tricks, dabei den richtigen Winkel beachten) 1 Min. 30 oder 4 Stürze
  • Rollschuhlaufen an einer Strandpromenade (Hindernisse z. B. Bananenschalen ausweichen, z. B. Springen)
  • BMX Bike Racing (eine hügelige Strecke möglichst schnell mit Kunststücken absolvieren)
  • Frisbee Flying Disc (Scheibe möglichst weit werfen und fangen, dabei gibt es verschiedene Fangmethoden)

Spielablauf

Im Intro wird ein kalifornisches Autonummernschild gezeigt, in dem die

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

California Games (1987)
5 (100%) 1 vote

Commodore 116 (1984)

Der C116 war ein als Einstiegscomputer gedachter Heimcomputer von Commodore. Er war ein Modell der Commodore-264-Serie und dem ursprünglichen Konzept, einen Computer in der Preisklasse der preisgünstigen Sinclair Research-Konkurrenzmodelle zu veröffentlichen, am ähnlichsten. Verkauft wurde er nur in Europa, obwohl es Prototypen mit der amerikanischen NTSC-Videonorm gab. Wie allen Computern der 264er-Reihe war ihm kein großer Erfolg beschieden. Der C116 wurde, wie die technisch ähnlichen C16 und Plus/4 nur kurze Zeit als BASIC-Lerncomputer im Set mit Datasette (Commodore 1531) und BASIC-Lernkassette angeboten.

Bild: cbmmuseum.kuto.de

Der C116 erschien im Jahre 1984. Technisch war er mit dem C16 identisch, hatte aber ein kleineres Gehäuse mit einer Gummitastatur. Er verfügte über nur 16 KB RAM, davon 12 KB für BASIC verfügbar (2 KB im Grafikmodus). Er besaß keinen 

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Commodore 116 (1984)
5 (100%) 1 vote

Vermeer (1987)

Vermeer ist ein Wirtschaftssimulations- und Strategiecomputerspiel. Das Spiel stammt vom deutschen Spieleentwickler Ralf Glau und erschien 1987 bei Ariolasoft.

Der Name erinnert an den niederländischen Maler Jan Vermeer van Delft und in der Ursprungsversion erschien zum Spieltitel am Bildschirm eine Grafik, die an dessen berühmtes Werk „Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ erinnert. Im Spielgeschehen steht der Name jedoch für einen

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Vermeer (1987)
5 (100%) 1 vote

Computer Unterhaltung

Computer Unterhaltung
5 (100%) 1 vote

Amstrad Portable PC (1988)

Amstrad Portable PC (1988)
5 (100%) 1 vote

Amstrad PC 2000-Serie (1989)

Amstrad PC 2000-Serie (1989)
5 (100%) 1 vote

Future Technologie AT-386 (1989)

Ein PC aus dem Jahre 1989. Facebook-User Michael Huebmer setzte diesen Scan vom Rechner in die Achtziger Facebook-Gruppe. Vielen lieben Dank dafür.

Der Preis ist in Österreichische Schilling angeben. 1DM waren ca. 7Schilling.

Bild: Michael Huebmer

Future Technologie AT-386 (1989)
5 (100%) 2 votes

PC-WELT-Erstausgabe 11/12 1983

Im Jahre 1983 erschien die PC-WELT das erste Mal. Wer heute einen Blick in die Vergangenheit riskieren möchte, der kann die Erstausgabe der PC-WELT jetzt kostenlos herunterladen.

 2016-10-23-09_37_47-pcwelt_erstausgabe_1983-pdf-xchange-viewer

Damals noch ohne CD oder DVD ausgestattet war die Erstausgabe der PC-WELT für 5,50 Deutsche Mark erhältlich. Die Titelthemen drehten sich natürlich nicht um die Cloud, Big Data oder soziale Netzwerke wie Facebook & Co. Vielmehr ging es in der ersten Ausgabe der PC-WELT um:

  •  PC-Alternativen: Wie kompatibel sind die Kompatiblen?

  •  Kommunikation: PC spricht Mainframe

  •  Anwendung: Textverarbeitung mit Ihrem PC

  •  Der IBM PC: Das Maß aller Dinge?

  •  Software: Standardprogramme für den IBM-PC insgesamt

Wer nun einen Blick in die Vergangenheit wagen will, kann die Erstausgabe der PC-WELT mit 148 Seiten jetzt kostenlos im PDF-Format lesen. HIER DOWNLOADEN

Quelle: www.pcwelt.de

PC-WELT-Erstausgabe 11/12 1983
5 (100%) 2 votes

Schneider PC – Anrufbeantworter – Quelle-Katalog (1986)

quelle-katalog-seite-92

Schneider PC – Anrufbeantworter – Quelle-Katalog (1986)
5 (100%) 1 vote

Atari 130XE (1985)

Atari 130xe 1985

Aus der Atari, Inc. ging nach dem Video Game Crash 1984 die Heimcomputersparte als Atari Corporation hervor. Im Rahmen der Einführung der ST-Baureihe wurde 1985 auch die

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Atari 130XE (1985)
5 (100%) 1 vote