Sportwagen

now browsing by tag

 
 

Matra Murena (1980)

Der Talbot-Matra Murena ist ein dreisitziges Sportcoupé des Automobilherstellers Matra, das von Sommer 1980 bis Anfang 1984 produziert wurde.

Er wurde von Antonis Volanis als Nachfolger des Matra-Simca Bagheera entworfen und im

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Matra Murena (1980)
5 (100%) 1 vote

Porsche 928 (1977)

Der Porsche 928 ist ein Sportwagen, den Porsche von 1977 bis 1995 produzierte. Er ist ein Gran-Turismo-Wagen mit V8-Frontmotor und Hinterradantrieb. Getriebe und Differential liegen in einem gemeinsamen Gehäuse an der Hinterachse (Transaxle).

Der 928 war das Spitzenmodell von Porsche, das Anfang der 1980er-Jahre den Porsche 911 ablösen sollte.

Allgemeines

Anfang der 1970er-Jahre begannen bei Porsche die Entwicklungsarbeiten unter Chefmodelleur Peter Reisinger und den Designern Harm Lagaay und Wolfgang Möbius an einem neuen Modell, das sich vom Porsche 911 gründlich unterschied. Statt eines luftgekühlten Motors im Heck war ein

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Porsche 928 (1977)
5 (100%) 1 vote

Opel Calibra (1990)

Der Opel Calibra ist ein Sportcoupé des Herstellers Opel, das von Herbst 1989 bis Mitte 1997 produziert wurde. Es basierte auf dem im Herbst 1988 erschienenen Opel Vectra A.

Entstehung

Um Ende der 1980er-Jahre gegen die drohende Coupé-Übermacht aus Japan zu bestehen, stellte die Adam Opel AG unter dem Namen Opel Calibra auf der IAA 1989 ein Sportcoupé „in 2+2-Auslegung“ (zwei Sitzplätze vorn und zwei Notplätze hinten) vor. Ab dem 9. Juni 1990 stand das Modell bei den Händlern. Das Kunstwort „Calibra“ ist eine Schöpfung des

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Opel Calibra (1990)
5 (100%) 1 vote

Ferrari F40 (1987)

Der Ferrari F40 ist ein Supersportwagen, den der italienische Sportwagenhersteller Ferrari von 1987 bis 1992 baute. Rennsporttechnik wie etwa Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff kam zum Einsatz. Enzo Ferrari persönlich trieb 1986 dieses Projekt zum 40-jährigen Firmenjubiläum an, daher auch die Bezeichnung. Der F40 war als bis dahin schnellster und stärkster Ferrari für den Straßeneinsatz technisch und optisch ein besonderes Modell und der letzte Ferrari, der unter der Regie von Enzo Ferrari entwickelt wurde.

Rennausführungen wurden von Michelotto in Padua entwickelt und von 1989 an gebaut. Diese Fahrzeuge wurden in verschiedenen Rennserien eingesetzt. Über deren Anzahl gibt es widersprüchliche Angaben, laut Ferrari-Homepage wurden von F40 LM/Competizione „insgesamt rund zehn Exemplare gefertigt“, dort werden als Trockengewicht 1040 kg und als Höchstleistung 515 kW (700 PS) angegeben.

Im Sommer 1987 wurde der F40 vorgestellt. Der Wagen basierte auf dem Chassis des GTO Evoluzione, einer für den Rennsport weiterentwickelten Variante des 288 GTO. Die Motorleistung war offiziell auf nun

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Ferrari F40 (1987)
5 (100%) 1 vote

Datsun 280ZX (1978)

Der Datsun 280ZX war ein Sportwagen, den Datsun von Herbst 1978 bis Ende 1983 produzierte. Der 280ZX löste den Datsun 280Zab. Das Modell war, wie alle Modelle 280 und 300, mit Glasdachhälften (Targa) erhältlich.

Anfang 1984 wurde der 280ZX durch den Datsun 300ZX abgelöst.

Quelle: www.autowallpaper.de

Quelle: www.autowallpaper.de

Der 280 ZX (S130) wurde in vier Jahren und mit einem finanziellen Aufwand von 30 Millionen DM entwickelt. Das Ergebnis war ein luxuriöser Tourenwagen, der seinen Z-Vorgängermodellen sehr ähnlich sah und ein voller Erfolg wurde. Verantwortlich für die neue Linie des ZX war Peter Harris, der Leiter des

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Datsun 280ZX (1978)
5 (100%) 1 vote

VW Corrado (1988)

Der VW Corrado (Typ 53i) ist ein Sportcoupé der Marke Volkswagen, das von Herbst 1988 bis Mitte 1995 hergestellt wurde. Das Kraftfahrt-Bundesamt ordnet den Corrado in das Segment Mittelklasse ein.

Im Mai 1981 begann VW unter dem Entwicklungsauftrag (EA) 494 mit den Arbeiten an einem Nachfolgemodell für den gerade eingeführten Scirocco II. Die technische Basis für den als Nachfolger des

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

VW Corrado (1988)
5 (100%) 1 vote

Audi Coupé B2 (1980)

Das Audi Coupé B2 ist ein Sportcoupé des Fahrzeugherstellers Audi, das von Sommer 1980 bis Herbst 1988 produziert wurde. Das Coupé basiert auf dem Audi 80 B2 (Typ 81), der im September 1978 auf den Markt kam. Es wurde im März 1980 in Paris vorgestellt. Der Audi quattro basierte auf dem Coupé dieser Baureihe.

Audi Coupe

 

Die Karosserie des Audi Coupé gleicht bis zur Gürtellinie der des Audi 80, die Front unterscheidet sich bis zur A-Säule außer in den Scheinwerfern nicht.

Oberhalb der Gürtellinie hat das Coupé eine flacher gestellte Frontscheibe und flachere Seitenscheiben als der Audi 80 und ein Schrägheck mit kleiner Heckklappe. Auffälliges Merkmal sind die

HIER KLICKEN zum weiterlesen »

Audi Coupé B2 (1980)
5 (100%) 1 vote

Außenjalousie

Die waren damals total trendig ! laugh Es gibt Sachen die vermisst man nicht, oder ?

Aussenjalousie

Außenjalousie
Bewerte diesen Beitrag